AGB (Allgemenine Datenschutzbestimmungen) | PC-Seelmann

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung:
Die Annahme eines Auftrages und dessen Ausführung erfolgt ausschließlich zu unseren nachstehenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.

2. Lieferungen:
Bei Lieferungen bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages Eigentum von PC-Seelmann. Digitale Produkte werden per E-Mail bzw. Download-Link an die angegebene E-Mail Adresse übermittelt.

3. Zahlung:
Rechnungen sind, sofern nicht schriftlich anders vereinbart, sofort nach Erhalt in der fakturierten Währung ohne Abzug und bankspesenfrei zur Zahlung fällig.

4. Haftung für Schadenersatz, Verjährung:
(1) PC Seelmann haftet für Ansprüche auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. bei Vertragsverletzung, Unmöglichkeit oder unerlaubter Handlung), im folgenden Umfang: 

  1. Befindet sich PC-Seelmann mit der Leistung in Verzug, so haften wir wegen dieser Leistung auch für Zufall unbeschränkt, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten wäre. 
  2. PC-Seelmann bleibt der Einwand des Mitverschuldens offen. Der Kunde hat insbesondere die Pflicht zur Datensicherung nach dem aktuellen Stand der Technik. 
  3. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist für alle Ansprüche gegen PC-Seelmann ein Jahr. Bei unbeschränkter Haftung gegenüber Verbrauchern gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. 

5. Mängelhaftung:
Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

6. Datenschutz / Datenverarbeitung / Auftragsverarbeitung: 
Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt unter strikter Beachtung der DSGVO und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzvereinbarung.

7. Erfüllungsort, Gerichtsstand und geltendes Recht:
Erfüllungsort ist der Geschäftssitz von PC-Seelmann. Gerichtsstand das für den Geschäftssitz zuständige Amts- oder Landgericht. Es liegt ausschließlich deutsches Recht zu Grunde.

8. Salvatorische Klausel:
Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Teil 2 Veranstaltungen und Seminare

Die nachfolgenden Bestimmungen gelten in Ergänzung zu den allgemeinen Regelungen in Teil 1 für die Buchung von Veranstaltungen und Seminaren.

1. Zahlung
Die Veranstaltungsvergütung oder Seminargebühr ist innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung in der fakturierten Währung ohne Abzug und bankspesenfrei zur Zahlung fällig, soweit nicht anders angegeben. 

Die Teilnahmegebühr eines Fernlehrgangs ist für Verbraucher in mehreren, regel- und gleichmäßigen Raten zu zahlen. Die genaue Höhe wird im Angebot dargestellt. Die Rechnung der ersten Rate wird nach dem Starttermin fällig. 

2. Rücktrittsbedingungen
Ein Rücktritt von einer gebuchten Veranstaltung ist jederzeit möglich. PC-Seelmann kann aber nur eine Absage in Textform anerkennen. Im Fall einer Stornierung wird folgende Bearbeitungsgebühr erhoben: Bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 90,00 € zzgl. MwSt., bis zu 15 Tagen vorher 30% der Gebühr und bei 14 Tagen oder kürzer vor Beginn der Veranstaltung fällt die volle Teilnahmegebühr an. 
Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird. 

3. Umbuchung
Falls ein Veranstaltungstermin nicht wahrgenommen werden kann, bucht der Veranstalter den Teilnehmer jederzeit auf dessen Wunsch auf einen anderen Termin bzw. eine andere Veranstaltung um. Umbuchungen können nur in Textform vorgenommen werden. Bei einer Umbuchung 15 Tage oder kürzer vor Veranstaltungsbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von 60,00 € zzgl. MwSt. an. Ausgenommen von dieser Regelung sind Veranstaltungen ohne Präsenztermin, wie E-Mail-Seminare, Online-Seminare, Online-Lehrgänge oder E-Learnings.

4. Vertretung
Der angemeldete Teilnehmer kann einen Vertreter benennen, der an seiner Stelle an der Schulung teilnimmt. Die Benennung einer Vertretung muss in Textform erfolgen und ist von Seiten PC-Seelmann zustimmungspflichtig. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

5. Laufzeit von Verträgen über Fernlehrgänge
Die Mindestlaufzeit des Vertrages entspricht der Lehrgangsdauer.

6. Gerichtsstand bei Fernunterrichtsverträgen
Gerichtsstand ist der Wohnort des Teilnehmers.

7. Kündigung
Veranstalter und Teilnehmer eines Fernlehrgangs haben das Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen. Die Kündigung bedarf der Textform. Im Falle der Kündigung hat der Teilnehmer nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der dem Wert der Leistungen des Veranstalters während der Laufzeit des Vertrages entspricht.

8. Widerrufsbelehrung gegenüber Verbrauchern

Widerrufsbelehrung nur für private Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Wenn Sie Fernunterricht in Teilzahlungen bezahlen, beginnt die Widerrufsfrist nicht vor dem Tag zu laufen, an dem wir Ihnen eine für Sie bestimmte Vertragsurkunde, Ihren schriftlichen Antrag, oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder Ihres Antrags zur Verfügung gestellt haben.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (PC-Seelmann, Radheimer Straße 28, 64850 Schaafheim, E-Mail: infox(at)pc-seelmann.de, Fax: 06073 740 73 29) mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

9. Änderungs- und Durchführungsvorbehalt
Der Veranstalter ist berechtigt, aus wichtigem Grund oder wegen höherer Gewalt, notwendige organisatorische bzw. inhaltliche Änderungen vorzunehmen. Über diese Änderungen wird der Teilnehmer unverzüglich unterrichtet. Der Veranstalter behält sich vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Die bereits bezahlte Gebühr wird dann zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche ergeben sich daraus nicht. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung von Reisetickets oder Übernachtungen.

10. Foto- und Videoaufnahmen bei Veranstaltungen und Seminaren
Bei Veranstaltungen und Seminaren können Fotos oder Videos erstellt werden, auf denen auch die Teilnehmer zu sehen sind. Diese Aufnahmen können zu Dokumentations- und Werbezwecken sowie zur Berichterstattung und in Produkten von PC-Seelmann verwendet werden. Mit Buchung einer Veranstaltung oder eines Seminars erklären Sie sich mit der Anfertigung der Aufnahmen und deren Verwendung durch die PC-Seelmann einverstanden. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, schreiben Sie bitte eine entsprechende E-Mail unter Angabe der gebuchten Veranstaltung bzw. des gebuchten Seminars an wseelmann(at)pc-seelmann.de.

11. Regelungen für PC-Seelmann.de
Bei erfolgreich absolvierter Zertifikatsprüfung erhalten die Teilnehmer ein von PC-Seelmann ausgestelltes Zertifikat, sofern nicht anders angegeben. 

Stand: 08.November 2018